Es war einmal…

Privatarchiv

Es war einmal ein kleines Mädchen. Wie JEDES kleine Kind, war sie UNSCHULDIG. Zu diesem Zeitpunkt hatte SIE keine Ahnung, was sie im Laufe ihres Lebens, alles an Erfahrungen sammeln würde. Sie war nun HIER und wollte SPIELEN! Sie wollte Lernen, die Welt und sich SELBST entdecken. LIEBE geben und LIEBE bekommen!

Alle Wörter die ich gleich aufzählen werden sind nur Begriffe und trotzdem möchte ich Dich ganz kurz darum bitten, dass Du für einen Moment in die Beobachterrolle schlüpfst. Denn der Beobachter kann rein rational beobachten & ist weniger emotional.

Ich weiss nicht wie es Dir ergangen ist, doch ICH habe folgende Punkte durch andere Menschen wie: „Familie, Mitschüler, Lehrer, Freunde, Verwandte und Bekannte, sowie Partner, Chef`s, Ärzte, Arbeitskollegen, Nachbarn und fremden Menschen, erlebt. JEDER assoziiert mit einem bestimmten Begriff, einen bestimmten Menschen, oder vielleicht auch mehrere, der LEID verursachte. Also… lass uns loslegen… doch denk BITTE an Deinen „Beobachter“, DANKE!

„Ich wurde: belogen, betrogen, manipuliert, weggestossen, hintergangen, genötigt, verraten, gedemütigt, eingeschüchtert, erniedrigt, enttäuscht, verleumdet, vergessen, verletzt, bestochen, gestalkt, erpresst und ignoriert. Heute nennt man es ghoasting.  Ich wurde auch, beleidigt, gehänselt, gemobbt, verpetzt, ausgelacht, angespuckt, nicht für voll genommen, alleingelassen und viel zu oft wurde ICH NICHT verstanden. Zudem weiss ich auch, was sexuelle Nötigung, verfolgt, terrorisiert, geschlagen oder bedroht zu werden, mit einem macht“.

Ich kenne Menschen welche, versteckt, eingesperrt, angekettet, gezüchtigt, verprügelt, verkauft, sehr schlimm misshandelt und gebrochen wurden. Auch wenn ICH diesen TEIL NICHT erlebt habe, kann ich mir vorstellen wie es sein MUSS. Es ist einmal Hölle und zurück, doch das Ganze MAL ZEHN oder mehr! Doch diese Hölle, ist ein Martyrium und dauert bei VIELEN Tage/Wochen/Monate, ja manchmal, sogar JAHRE.

ALL diese Begriffe sind für mich EINZELTEILE von dem Überbegriff MISSBRAUCH! Denn das SelbstbestimmungsRECHT, die Eigenverantwortung und der FREIE WILLE wird einem im Bezug auf physischen und psychischen MISSBRAUCH, weggenommen. Man ist nicht mehr HERR seiner LAGE!

Falls Du ein heimlicher JA-Sager bei diesen vielen Worthülsen warst, dann sage ich nur, willkommen im Club. Das ist leider keine Ehrenmedaille, sondern eher ein Armutszeugnis von der Spezie Mensch. Und wiederum zeigt es AUCH auf, dass WIR MENSCHEN, doch mehr gemeinsam haben, als viele vermuten. Denn bei dieser Aufgliederung, findet sich JEDER wieder. LEIDER! Vor einigen Jahren bin ICH zu dem Entschluss gekommen, dass es KEINEN Menschen gibt, der NICHT traumatisiert oder missbraucht wurde. Die Einen etwas mehr & Andere eben weniger. 

Um DICH, falls Du ein(e) Überlebende(r) sein solltest – abzuholen, möchte ich DIR Gratulieren. Ich möchte Dir von ❤ gratulieren, dass Du es hinter DICH gebracht hast. Darauf solltest DU STOLZ sein, IMMER! SIE haben DICH, NICHT gebrochen – NEIN!

Genau deshalb habe ich diesen Beitrag verfasst, WEIL SICH JEDER wiederfindet. Nicht um alte Kamellen aufzuwärmen, mich selbst nackt zu machen oder ähnliches. NEIN! Es geht darum zu ERKENNEN, dass WIR ALLE verletzte KINDER waren & viele noch sind. Der Satz „was du in dir heilst, heilst du in der Welt“, ist gerade sooo passend. Denn wenn DU heilst, Deine Geschichte NICHT mehr die Macht über Dein Leben hat, Dich nicht mehr beeinflussen oder über Dich bestimmen kann, kannst DU Anderen beiseite stehen und sie durch gelebtes WISSEN, unterSTÜTZEN! 

Der folgende Gedanke hat mir bei meiner Heilung, extrem geholfen. Vielleicht hilft er auch Dir, falls Du noch in Deinem Aufarbeitungs-Heilungsprozess bist. Ob es für jeden passt weiss ich nicht, doch das spielt für mich keine ROLLE. WICHTIG für MICH ist nur, dass es dem Menschen HILFT, der diese Botschaft benötigt UND versteht.

JEDER, wirklich JEDER Mensch hat SEINE Geschichte, seine Erlebnisse, seine Verletzungen und Erfahrungen gemacht. JEDER hat schmerzhafte Erinnerungen in seinem Gepäck. Doch nun komme ich zum Abschluss, weshalb ich das hier Schreibe. KEIN Mensch, sollte seine SCHMERZEN, seinen Groll, seine Wut, wegen seiner Geschichte auf andere Menschen projizieren und schon gar NICHT Wiederholen. KEINER!

BITTE räum bei Dir auf, falls da noch Chaos herrscht. Denn erst wenn Du wieder das LICHT und die Schönheit entdecken kannst, kannst DU in den Genuss von wahrer Freiheit kommen. Zudem werden es DIR DEINE Kinder, oder die Kinder in Deinem Umfeld, DANKEN! Sie werden DIR Dankbar sein, dass Du sie mit dem MIST nicht behelligt und sie somit FREI aufwachsen können – genau so wie es sein sollte.

Privatarchiv

ES WAR EINMAL… Vom ersten Bild zu diesem Bild liegen 16 Jahre. Beim ersten Bild hatte ich noch KEINE Vorstellung vom Leben. Beim Zweiten hingegen schon sehr viel mehr. Und trotzdem wusste ich mit 16 Jahren NICHT, was mich NOCH ALLES erwartet. Es war einmal… Es war ein sehr abstrakter, zwischendurch schmerzhafter sowie ein sehr trauriger, Psycho Movie. Ein URALTER Streifen den nicht viele Menschen kennen. Es WAR MEINE Story! Nicht die Deine, nicht die meiner Freundin, sondern MEINE. Somit darf auch ICH sie bearbeiten, neu formatieren, umschreiben, löschen, oder was auch immer MIR am besten gut tut. Dies ist MIR gelungen, denn nun liegt SIE in der Vergangenheit. Diese Geschichten-Anteile sind ein Teil von MIR, das werden sie immer sein, doch SIE bestimmen NICHT mehr mein Leben und das ist ein grosser Unterschied. Zudem gibt es andere Probleme im HIER und JETZT! Zwinker!!!

Über das Thema Missbrauch habe ich vor einigen Wochen schon etwas geschrieben, doch da in den Socialen-Medien so viele verletzte Seelen herumgeistern, dachte ich mir, „schreib doch noch, ein paar Zeilen“. Sind ein paar Zeilen mehr geworden als geplant. Doch ich hoffe, dass die Botschaft, was ich vermitteln wollte angekommen sind. Leichtigkeit und Heilung auf vielen Ebenen, wünsche ich mir auch für DICH! Und falls Du eventuell Unterstützung benötigst, weisst Du ja, wo Du mich findest.

WICHTIGE Ergänzung: Ich habe viele Jahre gebraucht um das „NEIN“ sagen, zu lernen. Vor einigen Jahren habe ich es endlich für MICH geschafft. Für MICH einzugestehen! Egal was die Menschen von mir denken, oder über mich sagen. Wenn MIR etwas nicht gefällt, mir etwas nicht koscher ist, dann sage ICH – NEIN. PUNKT!

Ein STOP ist auch ein NEIN! Es auszusprechen hat mich immer mehr zu meiner innerlichen Freiheit geführt. Dies war ein langer Prozess und von diesem WEG lasse ich mich von nichts und niemanden mehr abbringen. Auch wenn das „NEIN“ gerade nicht so gern gehört und es viele als Schimpfwort wahrnehmen, bleibe ICH dabei! JETZT bin ICH hartnäckig. NEIN – bleibt – NEIN / Basta!

Ein NEIN zu einem Menschen oder einer Situation ist ein JA für meinen SelbstWert und ein weiters JA an meine SelbstLiebe ❤! Na? Habe ich Dir das „NEIN“ vielleicht doch etwas schmackhaft gemacht? (Grins) In diesem Sinne, alles LIEBE, Deine Sam!

Veröffentlicht von Redaktion

Alles was es über MICH zu Wissen benötigt, steht in meinen Blog-Artikeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: