WARUM

Warum ist es so schwer, Hilfe zu bekommen?

Warum schreiben und sagen so viele, dass sie helfen wollen und dann wenn man darauf zurückkommt, sind sie entweder nicht erreichbar oder haben gerade sooo viel zu tun? Warum ist das so?

Weshalb reagieren Menschen auf den unterschiedlichsten Plattformen auf jeden MIST den man teilt, doch nicht wenn man nach Hilfe, Unterstützung, regelrecht bettelt?

Und hier gibt es keine Ausrede, dass der Algorithmus dazwischen gefunkt hat. Nein – ICH habe viele explizit markiert. 

Warum lieben die Menschen negative Nachrichten, Informationen aller Arten mehr, als das positive?

Haben all diese Menschen vergessen, dass es für bestimmte Menschen ein wahrer Kraftakt ist um HILFE überhaupt zu bitten?

Haben sich diese Menschen, die es überlesen oder drüber scrollen vergessen wie es sich anfühlt, komplett allein zu sein. Keinen Perspektivenwechsel, eine neutrale Meinung, eine haltende Hand, ein gemeinsamer Spaziergang – zu haben. Haben es wirklich ALLE vergessen, wie es ist am Boden zu liegen? 

Gerade eben könnte ich aus Wut und Traurigkeit sowas von kotzen. So viele labern von der ach so tollen Neuen und wunderbaren Welt, doch HELFEN wollen sie nicht. Alle sind in ihrer eigenen Ego-Blase gefangen und beschützen ihr letztes Hab und Gut. Natürlich meine ich nicht ALLE, alle, jedoch sehr viele. Wenn DU DICH betroffen fühlst, tja dann gehörst Du höchstwahrscheinlich doch dazu… Oder… Du bist einer jener Menschen, die man Tag täglich auch übersieht. Wenn dem so ist, tut es mir leid, dass ich Dich traurig gestimmt habe. 

Mein ganzes Leben war ein stetiger Kampf. Ich hätte so vieles zu erzählen und zu berichten. Ich könnte in so vielen Lebenslagen, oder Schicksalsschläge ein guter Mentor sein, doch NEIN! Mich braucht  und bucht man nicht. Ich bin viel zu günstig. Ich bin irgendwie nicht normal und einige sagen sogar, „irgendwie sieht die nicht danach aus, dass sie wirklich helfen könnte“. Wobei… für die, denen es finanziell noch beschissener geht als mir, für die bin ich gut genug. 

So wenige wollen es sehen, dass so zu sein, wie ich es mittlerweile bin, wirklich eine verdammt harte Arbeit war. 

Naja egal, um mich geht`s ja gar nicht… ich bin wieder einmal völlig abgetriftet. Mein Frust auf die Menschen macht mich buchstäblich wahnsinnig. 

Ich persönlich brauche nicht viel.

Ich bin soooo unfassbar glücklich wenn ich einen anderen Menschen glücklich machen darf. Sei es neue Kontakte zu generieren, ein Telefongespräch zu führen was ein möglicher Augenöffner ist. Ich liebe es Menschen zu beschenken, ganz ohne Erwartungen. Doch manchmal kann ich selbst nichts TUN, da dieser liebe Mensch, viel zu weit weg ist – ich selbst keine finanziellen Ressourcen habe, oder eben nicht die Menschen kenne, die sich in bestimmten Branchen auskennen. Genau in solchen Augenblicken versuche ich IMMER und immer wieder, Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Doch NEIN! Ich werde nicht wahrgenommen, nicht gesehen…

Es ist zum Haare raufen. Gestern bekam ich zum gefühlten 1000x den Beweis, dass die Menschheit völlig verloren ist. Und es definitiv keine Hoffnung mehr gibt, wenn es sich nicht bald drastisch was ver-ändert

Und – habe ich Dich mit meinem BlogArtikel diese Woche getriggert? 

Das war nicht meine Absicht. Meine Absicht lag darin, „des bewusst werden`s“! Meine Absicht lag darin, die wenigen Menschen die ich erreiche, zu sensibilisieren. Meine Absicht lag darin, einige Menschen zum um-denken, anzuregen.

Nicht mehr und nicht weniger. Doch nun wünsche ich Dir ein wundervolles Wochenende. In Liebe, Deine Sam! 

Veröffentlicht von Redaktion

Alles was es über MICH zu Wissen benötigt, steht in meinen Blog-Artikeln.

7 Kommentare zu „WARUM

  1. Ups….da ist jemand echt frustriert! Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschest!
    Dieses berühmte Zitat kommt mir spontan beim Lesen deines Beitrags in den Sinn. Man kann die anderen Menschen nicht überzeugen, so zu denken, wie man selber denkt. Aber man kann seine Überzeugung leben und so ein Licht in der Welt sein.
    In diesem Sinne wünsche ich dir heute ganz tolle Begegnungen und viel Optimismus 🙂
    Liebe Grüsse Brig

    Gefällt mir

    1. Liebe Brig

      Als ich Deine Zeilen las, kam mir folgender Text in den Sinn. Viel Vergnügen, in Liebe & Dankbarkeit Sam

      „Das nächste Mal wenn dir etwas Furchtbares passiert und Menschen zu dir sagen: „Du suchst dir jede deiner Erfahrungen aus“, schlag sie bewusstlos.
      Wenn sie wieder aufwachen, verlange, dass sie dir dafür danken, dass du ihren Traum verwirklichst.
      Und dann bestehe darauf, dass sie dir verzeihen, noch bevor ihre Kopfwunde verheilt ist.
      Dann sag ihnen „Schmerz ist eine Illusion – sei dir seiner einfach bewusst, beobachte ihn, und du wirst in die „Kraft des Jetzt“ kommen.“
      Dann erinnere sie, dass es keine Opfer gibt, und dass sie einfach ihre Geschichte des Opfer-Seins „umdrehen“ müssen.
      Wenn sie versuchen, aufzustehen, stoße sie zurück auf den Boden und erinnere sie „Alles was du siehst und erfährst ist eine Spiegelung von dir.“
      Sag ihnen: „Du musst ein Thema gehabt haben, dass du es gebraucht hast, dir Gewalt anzusehen.
      Ich habe dir ein Geschenk gemacht.
      Sei dankbar.“ Wenn sie anfangen, wütend zu werden, erinnere sie, dass Wut und Urteile minderwertige Gefühle sind, und dass es nie jemanden gibt, der Schuld ist.
      Wenn sie das nicht beruhigt, informiere sie, dass das Ego der Feind ist, und dass der Teil von ihnen, der diese Situation als inakzeptabel wahrnimmt, nur falsch identifiziert ist:
      „Du bist in der Matrix gefangen und siehst die Welt durch diese beschränkte Linse.“
      Sag ihnen, dass du hier bist um sie zu befreien.
      Und dann stiehl ihre Brieftasche, und verlange, dass sie dir ihre PINs geben. Damit sie eine weitere wertvolle Lektion über Anhaftung und Manifestation lernen können.“

      Jeff Brown aus „Geerdete Spiritualität“

      Gefällt mir

  2. Liebe Sam, ich wollte dich keineswegs verärgern 🙂 und auch nicht, wenn ich jetzt sage, dass ich deine Antwort nicht verstehe. Der Text ist mir zu kompliziert.
    Aber deinen Beitrag über den Genderwahnsinn fand ich gut und lustig auch 🙂
    Nichts für und gut und ein wunderschönes Wochenende
    Brig

    Gefällt mir

    1. Liebe Brig
      Der Zusatztext, was nicht meiner ist, war meine Reaktion durch Deinen Satz „sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht“!

      Das ist eine kleine Geschichte wie man einem aus der Licht&LiebeFraktion den Spiegel vorhält.
      Ich bin LIEBE, ich war nie etwas anderes. Genau wie all die anderen Menschen. Ich weiss das alles. Ich bin jeden Tag meine Veränderung. Doch angeblich hat keiner meinen Beitrag verstanden.
      Es ging nicht um mich!
      Es ging um einem Freund, der in DE wohnt und der am Boden lag UND niemand da war zu helfen. Es ging nicht um Geld. Es ging um Zwischenmenschlichkeit. Ein Gespräch von Face to Face, ein Spaziergang… PUNKT!

      Ist auch nicht mehr wichtig, denn es liegt in der Vergangenheit und zum GLÜCK geht es meinem Herzensmenschen wieder etwas besser.
      In Liebe Sam

      Gefällt mir

  3. Ich habe komplett andere Erfahrungen gemacht. Immer wenn ich um Hilfe gebeten habe auch in den Social Media, habe ich unglaublich viel Hilfe bekommen. Ich leide an schweren Depressionen und habe mich schon oft um Hilfe bemüht. Und habe Hilfe bekommen manchmal mehr als ich gefragt hatte. Vielleicht weil ich nicht jammere und die Schuld bei anderen suche. Ich wünsch Dir viel Kraft! LG Ulrike

    Gefällt mir

    1. Liebe Ulrike

      Ich danke Dir von Herzen, für Deine wundervollen Zeile. Es freut mich ausserordentlich, dass Du genau das Gegenteil er-fahren durftest. Wünsche Dir weiterhin diese Leichtigkeit.
      In Liebe Sam

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: